April, 2018

14Apr19:00Ekaterina Kitáeva & Roman Kuperschmidt Ensemble: BegegnungskonzertKonzert im Plenarsaal des Landratsamtes Darmstadt-Dieburg

Details

Begegnungskonzert im Kreishaus Darmstadt-Kranichstein
Crossover – von Klassik bis Tango

mit
EKATERINA KITÁEVA (Klavier)
ROMAN KUPERSCHMIDT ENSEMBLE

Samstag, 14. April 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

=====================================
Unter dem Titel: CROSSOVER – Von Klassik bis Tango – gastieren die Pianistin Ekaterina Kitáeva und der Klarinettist Roman mit seinem Ensemble im großen Saal.des Kreishauses Darmstadt-Kranichstein.
Unterschiedliche Musik-Genres meisterhaft in einem Konzert zu präsentieren, das gelingt den Interpreten in kongenialer Art und Weise. In unterschiedlichen Besetzungsvarianten, von Klavier solo bis Klavierquintett werden Werke aus Klassik, Jazz und Tango, das Publikum begeistern. Unter anderem erklingen die Ouvertüre zu „Figaros Hochzeit“ von Wolfgang Amadeus Mozart in der Bearbeitung für Klavier solo, Libertango und Oblivion von Astor Piazzolla sowie Jazz-Stück von Friedrich Gulda.

=====================================
EKATERINA KITAEVA, in Moskau geboren, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren. Schon bald wurde sie aufgrund ihrer außerordentlichen Begabung in die Fachakademie des Moskauer Tschaikowsky-Konservatoriums aufgenommen. Zahlreiche Meisterkurse ließen sie zu einer bemerkenswerten Pianistin reifen. Preise und Auszeichnungen, darunter auch mehrerer Publikumspreise, kennzeichnen ihren künstlerischen Werdegang.

Roman Kuperschmidt Ensemble:
ROMAN KUPERSCHMIDT, in Russland geboren, spielte schon im Alter von 12 Jahren sein erstes Solo-Konzert mit der Russischen Staatsphilharmonie Kazan. Er studierte am Russischen Staatskonservatorium sowie in Karlsruhe beim Prof. Wolfgang Meyer und später beim Prof. Peter Löffler-Asal an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Internationale Anerkennung erhielt Roman Kuperschmidt 1995, als er mit dem Grand-Prix des renommierten Internationalen Klarinettenwettbewerbs Moskau ausgezeichnet wurde.

ALIK TEXLER stammt aus Chernoviz (Ukraine). Seine Akkordeonausbildung erhielt er am staatlichen Konservatorium in Kiew. Nach Abschluss seines Studiums konnte er mehrere nationale und internationale Wettbewerbe für sich entscheiden. Umfangreiche Tourneen mit hervorragenden Ensembles führten ihn in den letzten Jahren durch ganz Europa, wo er Publikum und Presse gleichermaßen begeisterte.

ANDREI SARAFIE, in Schäßburg (Rumänien) geboren, studierte Kontrabass von 1995 bis 1998 an der stattlichen Hochschule für Musik in Kronstadt. Anschließend setzte er sein Studium an den staatlichen Hochschulen in Karlsruhe und Trossingen fort, wo er 2008 den solistischen Studiengang mit dem Masterdiplom abschloss. Bereits während seiner Studienzeit gewann er im Jahr 2001 den 1. Preis mit dem „Zero Hour Quintett“ beim 8. Astor Piazzolla Wettbewerb in Castelfidardo, Italien.

EDUARD DAVIDKO, geboren in Alma-ata (Kasachstan), stammt aus einer Musikerfamilie. Der Gewinn des 1. Preises bei „Jugend jazzt“ in Hessen bestärkte ihn in seinem Wunsch, Schlagzeug zu studieren. Schon während seiner Studienzeit in Deutschland und Holland tourte er mit namhaften Musikern und Bands. Er spielte unter anderem mit Rick Coleman, Brian Anderson, Dr. Feelgood jr. und dem Mark Tarmann-Trio sowie mit der „Frankfurt Brass“ und der Band „All That“.

=======================================
TICKETS

Eintritt: 15,00 EUR
Ermäßigt: 10,00 EUR

Kartenvorverkauf:
Kreishaus in Darmstadt-Kranichstein, Jägertorstraße 207, Servicestelle/Empfang und
Kreishaus in Dieburg, Albinistraße 23, Kulturamt, Raum 4211 oder 4210

Kartenreservierung: r.berg@ladadi.de

Karten können auch an der Abendkasse gekauft werden.

Mehr Details

No Comments

Post a Comment

X